♥ Waiting on Wednesday: Dark Wonderland Bd. 2 ♥

Waiting on Wednesday

Waiting on Wednesday is a weekly meme hosted by Breaking the Spine,
which spotlights upcoming releases that we’re eagerly anticipating!

So, jetzt mache ich auch mal beim legendären "Waiting on Wednesday" mit. Ich finde die Idee ziemlich cool und weil ich selbst gerne auf anderen Blogs nachschaue, was uns so für Neuerscheinungen erwarten, dachte ich mir, ich gebe meinen Lesen auch einen Einblick in meine "Wünsche" ;)


Mein Waiting on Wednesday ist:

  Dark Wonderland - Herzbube Bd. 2, 


von A. G. Howard.

Autor: A. G. Howard
Verlag: cbt
Format: Taschenbuch
Preis Gebundene Ausgabe: 17,99 €
Preis Kindle Edition: 13,99 €
Erscheinungstermin: 23. November 2015
Seiten: 480
Das Buch bei amazon



Hör auf das Flüstern: Sie sind hier …

Alyssa Gardner ist durch den Kaninchenbau gegangen, wurde zur roten Königin gekrönt und hat mit dem Bändersnätch gekämpft. Alyssa ist die Nachfahrin von Alice Liddell – besser bekannt als Alice im Wunderland. Jetzt muss sie bloß noch den Schulabschluss machen und ein ganz normales Leben mit ihrer großen Liebe Jeb anfangen. Wäre da nur nicht der finstere, verführerische Morpheus, der sie zu einem neuen gefährlichen Abenteuer überreden will. Dabei geht es um nichts Geringeres als die Rettung von Wunderland. Alyssa weigert sich, ins Reich hinter dem Spiegel zurückzukehren. Doch hat sie wirklich eine Wahl? Plötzlich wimmelt es in ihrer eigenen Welt vor wunderlichen Gestalten ...

Warum ich mich gerade auf dieses Buch freue?

Nach meiner 5-Sterne-Super-Rezension zu Band 1 war ja wohl klar, dass ich unbedingt Band 2 lesen muss. Ich bin so, so gespannt auf Band 2 und freue mich unglaublich! :)
Ich fand die ganze Inszenierung des Wunderlands wirklich gelungen und die Protagonistin Alyssa ist mir sehr sympathisch. Daher freue ich mich total darauf, sie im zweiten Band noch besser kennen zu lernen und sie bei ihrer Reise zu begleiten.
Auch auf Morpheus bin ich seeeeehr gespannt. Ich war ja schon bei Band 1 ein Morpheus-Fan, weil er mich ein bisschen an Damon von Vampire Diaries erinnert hat. Daher freue ich mich auf seine weitere Entwicklung.

Also wenn ihr Band 1 noch nicht gelesen habt, dann lege ich euch das hiermit ans Herz! Ich LIEBE ♥ das Buch (was ihr mittlerweile bestimmt alle wisst :D)
Meine Rezension zum Band 1: *Klick*
 
Freut sich noch jemand auf dieses Buch?

Aaaaaber: Noch mehr freue ich mich heute Abend auf Mockingjay Pt. 2. Ich bin SO aufgeregt!!! ♥
Ich freu mich schon den ganzen Tag!!! 






♥ Rezensionen Die Schatten von London Bd. 1 ♥

Verlag: cbt
Erscheinungstermin: 14. Dezember 2014
Sprache: Deutsch
Preis Taschenbuch: 13,99€
Preis Kindle Edition: 10,99€
Seiten: 512
*Hier* bei amazon kaufen
Bewertung: 4/5 Eulen! ♥


Jack the Ripper is back

Der Tag von Rorys Ankunft im altehrwürdigen Internat Wexford ist gleichzeitig der Tag, an dem eine Mordserie beginnt, die ganz London in Atem hält. Jack the Ripper ist zurück, oder vielmehr jemand, der exakt die Taten des Serienmörders kopiert. Unter den Augen der an den Bildschirmen mitzitternden Londoner Bevölkerung tötet der Ripper trotz Überwachungskameras und observierenden Hubschraubern weiter – und lässt die Polizei alt aussehen, so ganz ohne Zeugen. Was keiner weiß: Eine einzige Zeugin gibt es – Rory. Die junge Amerikanerin ist die Einzige, die den Mörder gesehen hat. Womöglich auch die Einzige, die ihn sehen kann? Und plötzlich ist der Ripper hinter Rory her ...

 
Es ist nun eine Weile her, dass ich „Die Schatten von London“ gelesen habe. Das war im Urlaub im September, als ich mir mal wieder ein Buch gegönnt hatte ;)

Vielleicht liegt es auch daran, dass ich zuvor „Selection – Die Kronprinzessin Bd. 4“ gelesen habe, das mich ziemlich wütend gemacht hat beim Lesen, aber das Buch hat mich richtig umgehauen ;)



Handlung:




Die Handlung war der eigentliche Grund, weshalb ich das Buch unbedingt lesen wollte. Eine Idee einer Neuerzählung der Jack the Ripper Historie fand ich wirklich spannend! Außerdem war damit klar, dass die Handlung in London stattfindet. Und ich liebe London. Das waren die beiden Gründe, weshalb ich ursprünglich zum Buch gegriffen habe.

Nach dem schnellen und einfachen Einstieg in die Geschichte wurde sehr schnell klar, dass es keine herkömmliche Neuerzählung der Jack the Ripper Morde ist, sondern mit paranormalen Aspekten geschmückt ist.

Man startet recht schnell mit Rory durch, die ihr Schuljahr in einem Internat in London beginnt. Fast zeitgleich mit dem Start ihres Schuljahres beginnt die Mordserie und daher war ich natürlich von Beginn an gefesselt vom Buch.

Das zieht sich dann das ganze Buch so durch, weshalb ich es kaum aus der Hand legen konnte und im Urlaub sehr viel Zeit mit Lesen verbracht habe.

Der einzige kleine Kritikpunkt bei der Handlung war die „Liebesgeschichte“. Diese war für mich nicht wirklich authentisch. Vor allem auch, weil alles so schnell ging und mich Rory’s Love-Interest (ich weiß sogar nicht mal mehr wie sein Name war :D) nicht wirklich gepackt hat. Ich finde er war sehr schwach ausgearbeitet und naja ... langweilig.

Aber da die Liebesgeschichte keine so große Gewichtung innerhalb der Geschichte hat, war das zu verkraften.

Am Ende des Buches gibt es noch eine Wendung, die die Spannung auf Band 2 so unterträglich gemacht hat., dass ich mir nachts im Hotel noch den zweiten Band kaufen musste (kindle sei Dank :D) ;)



Charaktere:




Die Protagonistin Rory war mir von Anfang an super sympathisch! Sie ist weder eine von der Sorte mega ängstlich und verunsichert noch jemand, der überstürzt vor lauter Übermut unüberlegte Handlungen vornimmt (wobei sie das schon ab und an gerne tut, aber dann ist es meist nachvollziehbar). Sie ist eine gesunde Mischung aus beidem, was sie sehr authentisch macht. Ich konnte mich wirklich gut mit ihr identifizieren und habe sehr mit ihr mitgefiebert und gehofft.

Bei den anderen Charakteren habe ich mir etwas schwer getan. Hier hätte ich mir gewünscht, dass die Autorin ihnen etwas mehr Farbe gegeben hätte. Ich fand die Charaktere nämlich leider ziemlich blass. Vor allem eben Rory’s Love-Interest – wie oben schon beschrieben. Aber ich finde es schön, dass im zweiten Band die „Shades“ noch wichtiger werden, da ich über diese Charaktere gerne mehr erfahren wollte.



Schreibstil:




Maureen Johnson hat einen sehr flüssigen, eingängigen Schreibstil, der mich durch das Buch geführt hat. Ihre detaillierten Beschreibungen von London und den Schauplätzen haben mir besonders gut gefallen, da ich mich gefühlt habe, als wäre ich mit vor Ort.

Die Schnittstellen der Jack the Ripper Geschichte und dieser paranormalen Neuerzählung hat sie sehr gut dargestellt.

Die Autorin weiß genau, wann und wie sie Cliffhanger einzusetzen hat, sodass ich mich nicht nur einmal umentscheiden musste, da ich eigentlich gedacht hatte, dass ich nach dem Kapitel Schluss mache für den Tag. Und dann kam wieder eine Wendung oder Anspielung aufgrund derer ich doch noch weiterlesen musste ... Der Schreibstil hat mir also sehr gut gefallen.



Fazit:




Bis auf die Schwächen bei den Charakteren hat mir „Die Schatten von London“ wahnsinnig gut gefallen. So sehr, dass ich das Buch kaum aus den Händen legen konnte und gleich Band 2 im Anschluss lesen musste – nachdem ich es mir nachts im Hotel gekauft hatte.

Eine klare Kaufempfehlung meinerseits! Ich freue mich bereits auf Band 3, der am 14. Dezember erscheint.




Bin da! Wer noch?





Na, wer kennt sie noch? Die Dinos! Daher meine Headline "Bin da! Wer noch?" 
Die Serie habe ich ja echt gerne gehabt. Wir hatten sogar Die-Dinos-Bettwäsche zu Hause ;)

Aber nun zum eigentlichen Anlass meines Beitrags:
Vor gar nicht allzu langer Zeit, inmitten meines Prüfungsstresses wurde ich von einer Arbeitskollegin gefragt, ob ich denn immer noch blogge.

Auf diese Frage wusste ich zunächst nicht einmal, was ich antworten sollte. 
Ja? Nein? Ich mach eine Pause? 

Dann habe ich mich mal wieder bei Blogger eingeloggt und mit Erschrecken festgestellt, dass mein letzter Beitrag beinahe ein Jahr her ist ... Wie peinlich!

Das hat mich dann irgendwie nicht mehr losgelassen. Ich habe versucht, trotz lernen wieder zu lesen, hin und wieder einen Beitrag angefangen ... aber dann kam mir immer dieses teuflische schlechte Gewissen dazwischen. „Willst du jetzt wirklich lesen, oder dich doch nicht lieber mit Datenbanken, Programmiersprachen, CMS, Marketing und Personal beschäftigen!?“ Blöderweise hat mein schlechtes Gewissen dann immer gewonnen ...

Aaaaaaber seit Dienstag bin ich eine freie Frau! :D Endlich habe ich die Prüfungen hinter mir – voraussichtlich eher schlecht als recht, aber hey. Ich hoffe immer noch, dass mich mein Gefühl trügt ;) – und ich kann wieder machen was ich möchte.

Im Januar muss ich noch einmal durchpowern und meine Facharbeit schreiben, aber DANN habe ich es endlich geschafft
Sprich, bis Januar Freizeit?! Was mache ich denn da bloß. Ich habe endlich wieder Zeit mich nach der Arbeit in meine Kuschelklamotten zu werfen, Tee zu trinken und zu LESEN. Und BLOGGEN!

Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie sehr ich das Bloggen vermisst habe. Klar, habe ich vorher auch nicht regelmäßig gebloggt, aber es hat mir einfach Freude bereitet.

Und jetzt gebe ich gerade so richtig Gas beim Lesen, damit ich endlich wieder Rezensionen verfassen kann (Royal stelle ich da aber mal hinten an, die Bücher machen mich WAHNSINNIG wütend, damit will ich nicht gleich starten :D)

Ich hoffe, ihr könnt mir verzeihen, dass ich so lange abwesend war. Aber nun bin ich wieder da und freue mich bereits darauf, meinen Blog zu reanimieren ;) 

PS.: Ahhhh!! Ich bin so aufgeregt wegen nächster Woche. MOCKINGJAY!!!! 



♥ Rezension Onyx: Obsidian Bd. 2 ♥

Verlag: Carlsen
Erscheinungstermin: 21. November 2014
Sprache: Deutsch
Preis Gebundene Ausgabe: 19,99€
Preis Kindle Edition: 13,99€
Seiten: 464
*Hier* bei amazon kaufen
Bewertung: 5/5 Eulen! ♥

Seit Daemon Katy geheilt hat, sind sie für immer miteinander verbunden. Doch heißt das, dass sie auch füreinander bestimmt sind? Auf keinen Fall, findet Katy und versucht sich gegen ihre Gefühle zu wehren. Das ist allerdings gar nicht so einfach, denn Daemon ist nun fest entschlossen, sie für sich zu gewinnen. Dann taucht ein neuer Mitschüler auf – und mit ihm eine dunkle Gefahr. Katy weiß nicht mehr, wem sie trauen kann. Was geschah mit Daemons Bruder? Welche Rolle spielt das zwielichtige Verteidigungsministerium? Und wie lange wird sie Daemons enormer Anziehungskraft noch widerstehen können?
Dies ist der zweite Band der Obsidian-Reihe von Jennifer L. Armentrout. Der dritte Band erscheint am 24, April 2015. 


Nachdem mir Band 1 zwar sehr gut gefallen hat, jedoch "nur" 3,5 Eulen bekommen hat, da ich die Idee einfach ein bisschen... naja, sagen wir "ausgelutscht" fand, war ich ziemlich gespannt auf Band 2 und aufgrund der bisherigen Rezensionen war ich mir auch sicher, dass er mir besser gefallen wird, als Band 1. 
Und tada. Das war dann auch so :)

Handlung:


Seit Daemon Katy geheilt hat, sind die beiden miteinander verbunden, was Daemon als Grund ansieht, mit Katy zusammen zu sein. Diese möchte jedoch eine RICHTIGE Beziehung und keine, die auf einer "magischen" Verbindung beruht. Deshalb ist sie ziemlich genervt von Daemon, der ihr nicht mehr von der Pelle rückt. Umso besser gefällt es ihr, dass ein neuer Junge in die Klasse kommt – Blake – der scheinbar Gefallen an Katy gefunden hat. Sie freut sich sehr darüber, dass wieder etwas Normales in ihr Leben tritt und verabredet sich somit mit Blake für normale Dates. Daemon passt das natürlich überhaupt nicht und so mischt er die Dates immer ordentlich auf. Daemon ist auch der Grund dafür, weshalb es keine lahme Dreiecksgeschichte wird. Seine Sprüche und Kommentare sind einfach witzig und lockern die Atmosphäre im Buch immer wieder auf. Außerdem ist Katy eigentlich schon die ganze Zeit klar, für wen sie sich entscheidet. Das gibt sie bloß noch nicht so preis.
Und schön ist auch, dass die Liebesgeschichte nicht im Vordergrund steht, denn durch die spannenden Ereignisse und Wendungen rückt diese manchmal in den Hintergrund. (Was aber positiv ist :D)
Neben den Arum ist auch das VM weiterhin eine Bedrohung für Daemon, Katy, Dee &Co.
Vor allem, da Daemon und Katy herausfinden möchten, was mit Dawson, Daemons Bruder passiert ist. Dadurch stoßen Daemon und Katy mehrmals mit dem VM zusammen. 
Was ich sehr schön finde, ist dass die Handlung direkt an die Ereignisse in "Obsidian" anknüpft. Dadurch hatte ich das Gefühl, ich würde einfach weiterlesen. Auch wenn es jetzt auch schon wieder ein paar Monate her ist, dass ich "Obsidian" gelesen habe.

"Onyx" ist um einiges spannender und noch humorvoller als sein Vorgänger. Mich konnte die Handlung definitiv mitreißen. 

Charaktere:


Ich mag Katy nach wie vor. Auch, wenn viele von ihr genervt sind. Ich finde, dass sie sehr... erfrischend? ist. Außerdem finde ich es toll, dass sie eine Bloggerin ist und mir viele ihrer Verhaltensweisen, wie sie sich über neue Bücher freut, oder über einen neuen Laptop mit dem sie endlich wieder bloggen kann, nachdem der Kuss von Daemon und Katy ihren letzten Laptop verschmort hat ;), einfach bekannt vorkamen und ich mich somit super mit ihr identifizieren kann.
Außerdem ist sie sehr schlagfertig und versucht sich Daemons Anziehungskraft immer wieder zu widersetzen, auch wenn sie mittlerweile selbst weiß, dass das gar nicht so einfach ist.
Daemon gefällt mir NOCH besser als in "Obsidian", da er meiner Meinung nach etwas reifer geworden ist und Katy ein bisschen ernster nimmt. Ich mag es nach wie vor, dass er alles für die Menschen, die ihm nahe stehen tun würde und bin einfach froh, dass es Daemon gibt.
Blake war mir von Anfang an etwas suspekt, muss ich sagen. Mir kam sein Auftreten zu plötzlich und sein Interesse für Katy irgendwie gespielt vor. Ich bin jedoch gespannt, wie er sich in "Opal" entwickelt, da im Klappentext von Band 3 wieder von ihm die Rede ist.
Schade finde ich, dass Dee – außer in den paar Momenten, in denen sie entweder mit ihrem Freund Adam rummacht, oder wieder mehr mit Katy unternehmen möchte – in "Onyx" kaum präsent war... Ich hoffe, dass sich das in "Opal" wieder ändert. Ich mag Dee nämlich wirklich gerne :)
Ach und was ich auch noch loswerden möchte: Ich mag Ash. Ich glaube, dass in ihrem Charakter noch sehr viel Potenzial steckt, das hoffentlich noch genutzt wird. Dass sie Katy nicht mag, ist ja irgendwie nachvollziehbar. Wenn du dein ganzes Leben lang glaubst, deinen Alien-Gegenpart gefunden zu haben und deine komplette "Gemeinde" schon davon ausgeht, dass ihr kleine Alien-Babys zeugt und dann kommt so ein kleiner Mensch daher und schnappt dir deinen "Versprochenen" :D vor der Nase weg. Also ich wäre da auch angepisst :D

Die Charaktere sind allesamt greifbar und authentisch. Es fällt leicht, sie ins Herz zu schließen :)

Schreibstil:


Ich mag den Schreibstil von Jennifer L. Armentrout sehr, sehr gerne, da sie sehr detailliert schreibt und mich somit nach West Virginia gezogen hat.
Außerdem schreibt sie sehr fesselnd, sodass ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen wollte. 

Ihren Schreibstil kann man als jugendlich, flüssig beschreiben.

Fazit:


"Onyx" ist um WELTEN besser als "Obsidian". Ich hoffe, dass jeder, der "Obsidian" nicht so gerne gemocht hat, dennoch zu "Onyx" greift, denn die Handlung ist spannender und packender als in Band 1. Die Charaktere sind toll und Daemon sorgt für einige Lacher ;)
Ich finde auch, dass die Handlung "neuer" ist als in Band 1. Da habe ich ja noch bemängelt, dass die Handlung schon aus x anderen Büchern bekannt ist. Das ist bei "Onyx" definitiv auch anders.
Ich freue mich UNHEIMLICH auf Band 3, denn nach "Onyx" hat mich das Lux-Fieber gepackt... :)


♥ Trailermania! Vorfreude auf 2015 ♥




Nachdem ich gerade eben noch einmal Pitch Perfect angeschaut habe, musste ich mir gleich nochmal den Trailer zu "Pitch Perfect 2" anschauen. Und dann war ich im Trailerwahn und habe ganz viele tolle Trailer für Filme, die in 2015 anlaufen entdeckt.
Ist zwar jetzt nicht direkt ein Buch-Thema, aber vielleicht interessiert es euch ja trotzdem.
Have Fun! :)


Ich LIEBE ja Pitch Perfect. Den ersten Teil habe ich mir bei amazon instant video angeschaut und musste ihn mir aber dann gleich bestellen, weil ich mir dachte: der Film muss auf jeden Fall in meine BluRay-Sammlung!
Anna Kendrick ist wirklich eine wahnsinnig gute Schauspielerin, ich mag sie :)
Und Pitch Perfect hat alles, was ein Film braucht: er ist witzig, süß, humorvoll, romantisch und alles, ohne übertrieben zu sein. Ich freue mich unheimlich auf Pitch Perfect 2, der am 14.05.2015 in den deutschen Kinos anläuft.


Die Bestimmung 2 ♥ Ich fand der erste Teil war eine gelungene Buchverfilmung und bin daher sehr gespannt auf Band 2. Der Film startet am 26.03.2015 :)
Ich find übrigens Shailenes Frisur passt super zu Tris ;)
Was haltet ihr vom Trailer? Ich bin SOOOOO aufgeregt!


Da haben wir wieder Anna Kendrick! :)
Und Meryl Streep. Und Johnny Depp. Und Chris Pine. Außerdem: VON DISNEY!! LIEBE!! ♥
Na der Film kann ja nur  gut werden! Der Trailer gefällt mir schon mal richtig gut und ich freue mich jetzt schon auf den Film, der mich am 19.02.2015 ins Kino ziehen wird.


Cinderella! Ich LIEBE ja Disney-Filme und der Trailer ist einfach so zucker! Ich freue mich total auf die Neuverfilmung von Cinderella. Der Film läuft ebenfalls im März an, und zwar am 12.
Außerdem spielt unter anderem Helena Bonham Carter mit und die ist ja bekanntlich WUNDERVOLL.
Ich freue mich auf jeden Fall sehr auf den Film! Die Schauspielerin für Cinderella - Lily James - finde ich auch super süß, auch wenn ich sie nicht kenne --> Schande über mein Haupt, aber Downtown Abbey kenne ich leider nicht... Naja, ich bin gespannt :)


Als Marvel-Fan darf natürlich der neue Avengers nicht bei mir fehlen. Außerdem ist der Trailer einfach HAMMER. Der Anfang ist total witzig, danach wird es spannend und die Musik dazu *__*
Ich freue mich SO sehr auf den 30.04.2015 ♥


MINIONS!!!! Ich einfach unverbesserlich 1+2 sind sooo super Filme und hey, die Minions kann man doch nur lieben. Deshalb freue ich mich ganz besonders auf den Minions Film, der am 02.07.2015 in den deutschen Kinos startet ♥

Auf welche Filme 2015 freut ihr euch besonders? Vielleicht sogar auch auf einen von den eben vorgestellten? 
Und: Was haltet ihr von solchen Posts? Langweilt euch das eher, oder seid ihr möglicherweise auch solche Film-Freaks wie ich!? :)

♥ Rezension Obsidian Bd. 1 – Schattendunkel ♥

Verlag: Carlsen
Erscheinungstermin: 25. April 2014

Sprache: Deutsch



Preis Gebundene Ausgabe: 18,90 €
Preis Kindle Edition: 12,99 €
Seiten: 400
*Hier* bei amazon kaufen
Bewertung: 3,5/5 Eulen! ♥

Als die siebzehnjährige Katy vom sonnigen Florida ins graue West Virginia ziehen muss, ist sie alles andere als begeistert. In ihrem winzigen neuen Wohnort kommt sie in den ersten Tagen nicht einmal ins Internet, was für die leidenschaftliche Buchbloggerin eine Katastrophe ist. Nur mit Mühe lässt sie sich dazu überreden, bei ihren Nachbarn zu klingeln, um "neue Freunde" zu finden. Und lernt so den atemberaubend gut aussehenden, aber bodenlos unfreundlichen Daemon Black kennen. Was Katy jedoch nicht weiß, ist, dass genau der Junge, dem sie von nun an am meisten aus dem Weg zu gehen versucht, ihr Schicksal bereits verändert hat…

"Obsidian: Schattendunkel" wurde ja total gehyped, das ist auch an mir nicht vorbeigegangen. Im Sommerurlaub auf Mallorca habe ich das Buch dann verschlungen und – Stress sei Dank… NICHT! – die Rezension dazu total vergessen :(
Naja, aber nachdem ich mir sowieso immer ein paar Notizen beim Lesen mache, kann ich das ja noch nachholen :)


Handlung:


Wenn man behauptet, Jennifer L. Armentrout hätte das Genre neu erfunden und eine innovative Idee geschaffen, hat man wohl ein anderes Buch gelesen. Aber mich persönlich hat das nicht unbedingt gestört, denn ich fand die Handlung trotzdessen, dass man sie doch irgendwie schon kennt, spannend und packend.
Katy zieht gemeinsam mit ihrer Mutter in eine neue Stadt. In eine Kleinstadt namens Forks … Ups, nein. Sie zieht ja nach West Virginia. Falsche Story ;) Aber da kommen wir natürlich gleich zu dem Punkt, weshalb das Buch so oft gehated wird: Twilight 2.0…? Also ein paar Parallelen zu Twilight sind definitiv vorhanden, das kann man nicht leugnen, aber mir ist das nicht besonders negativ aufgefallen. Vielleicht liegt es auch daran, dass ich 1. Katy um einiges sympathischer finde als Bella und 2. mag ich Twilight einfach. Verklagt mich! :D
Zurück zur Handlung: Katy freundet sich sofort mit der Nachbarin Dee an, ein quirliges und fröhliches Mädchen, das Katy sofort ins Herz schließt (*hust* hier kommt die Parallele zu Alice). Ihr Bruder Daemon ist nämlich der Bad Boy der Story und verdreht Katy ganz schön den Kopf. Natürlich birgt er auch ein Geheimnis, vor dem er Katy schützen möchte.
So: Jetzt wisst ihr in etwa, weshalb Obsidian mit Twilight verglichen wird. Es geht aber NICHT um Vampire. Und auch ansonsten hat das Buch meiner Meinung nach nicht sehr viel mit Twilight gemeinsam. Wobei die typischen Young Adult Fantasy-Elemente schon vorhanden ist.


Charaktere:


Mir war Katy von Anfang an sympathisch. Ich kann mir vorstellen, dass viele sie nervig fanden, da sie schon etwas speziell ist. Aber ich konnte mich relativ gut mit ihr identifizieren. Vor allem in der Hass-Liebe mit Daemon hat sie mir sehr gut gefallen, da sie ihm irgendwie immer ein bisschen verfällt, aber dann doch noch die Kurve kriegt und ihn mit ein paar Sprüchen abspeist. Außerdem ist sie Bloggerin und liest für ihr Leben gerne. Also da konnte das mit dem Identifizieren ja nur leicht werden ;)
Daemon fand ich super. Sein arrogantes Getue und Möchtegern-Macho-Gehabe ist bei mir einfach angekommen. Er behandelt Katy wie den letzten Dreck und möchte nicht, dass sie mit seiner Schwester Dee befreundet ist. Das alles hat allerdings auch einen Grund, was man aber erst im Laufe der Handlung herausfindet.
Auch Dee fand ich sehr süß. Sie ist eine tolle Freundin zu Katy und mit ihrer quirligen Art habe ich sie sofort ins Herz schließen können.
Die Charaktere sind außerdem toll beschrieben und authentisch. Die Autorin hat es geschafft, ihnen Leben einzuhauchen.


Schreibstil:


Jennifer L. Armentrout kann wirklich gut schreiben. Sie schreibt sehr jugendlich und flüssig, sodass ich das Buch am Strand innerhalb von 2 Tagen fertig gelesen hatte ;)
Ich konnte mich gut mit den von ihr geschaffenen Charakteren identifizieren und hab mich von ihrer Handlung mitreißen lassen.


Fazit:


Wenn man sich darauf einstellt, dass jetzt keine neue Topstory um die Ecke kommt, sondern eine unterhaltsame, dennoch spannende Geschichte, die einige Parallelen zu anderen Young Adult Fantasybüchern enthält, findet man sicherlich Spaß an Obsidian. Die Charaktere sind sehr sympathisch und authentisch und der Schreibstil der Autorin sehr flüssig und schön zu lesen. Ich kann das Buch nur wärmstens empfehlen und freue mich darauf, jetzt dann Band 2 weiterzulesen.

Da das Buch jetzt nichts wirklich Neues ist und schon ein paar Parallelen zu anderen Fantasy-Büchern (inkl. Twilight) enthält, gebe ich dem ersten Band lieb gemeinte 3,5 Eulen (Tendenz zu 4). Ich bin mir jedoch sicher, dass Band 2 mir NOCH besser gefallen wird.





♥ Waiting on Wednesday: Der Kuss des Windes – Sturmkrieger Bd. 1 ♥

Waiting on Wednesday

Waiting on Wednesday is a weekly meme hosted by Breaking the Spine,
which spotlights upcoming releases that we’re eagerly anticipating!

So, jetzt mache ich auch mal beim legendären "Waiting on Wednesday" mit. Ich finde die Idee ziemlich cool und weil ich selbst gerne auf anderen Blogs nachschaue, was uns so für Neuerscheinungen erwarten, dachte ich mir, ich gebe meinen Lesen auch einen Einblick in meine "Wünsche" ;)


Mein Waiting on Wednesday ist:

Der Kuss des Windes – Sturmkrieger Bd. 1, 


von Shannon Messenger.

 Autor: Shannon Messenger
Verlag: cbt
Format: Taschenbuch
Preis Taschenbuch: 9,99 €
Preis Kindle Edition: 8,99 €
Erscheinungstermin: 12. Januar 2015
Seiten: 544
Das Buch bei amazon



Eine tödliche Vergangenheit und eine verbotene Liebe
Der 17-jährige Vane erinnert sich an nichts. Nur an die Angst und den Todeswirbel. Und an sie, die ihn seither in seinen Träumen verfolgt ... Audra dagegen erinnert sich genau an die Sturmkrieger und ihre zerstörerische Macht. Denn Audra ist die Hüterin des Windes – und wacht über Vanes Leben. Als ihnen die Tyrannen der Lüfte erneut auf der Spur sind, bleibt Audra nichts anderes übrig, als Vanes Erinnerung zu aktivieren. Doch die größte Gefahr geht nicht von den Kriegern aus – sondern von der zarten Liebe zwischen Vane und Audra ...

Warum ich mich gerade auf dieses Buch freue?

Ich finde der Klappentext hört sich wirklich vielversprechend an und auch das Cover gefällt mir sehr gut. Zumindest zum Klappentext passt es schon einmal.
Außerdem finde ich die Idee einfach cool. Audra ist Hüterin des Windes – dann kann sie bestimmt auch total cool den Wind beherrschen (würde meiner Meinung nach jetzt Sinn machen :D) und darauf bin ich wirklich gespannt.
Und: sie wacht über Vanes Leben und Audra und Vane entwickeln eine Liebesgeschichte? Hört sich jetzt für mich nicht wirklich nach Klischeebeziehung an, zumindest fällt mir auf Anhieb kein Buch ein, indem die Liebesgeschichte so rum – Mädchen beschützt Jungen und nicht umgekerht ^^ – läuft. Das macht mich natürlich auch neugierig auf das Buch :)
Dazu kommt noch, dass es der Debütroman der Autorin ist und "Frischlingen" gebe ich gerne eine Chance :D
 
Freut sich noch jemand auf dieses Buch? Oder kennt es eventuell sogar jemand schon auf Englisch und kann mir sagen, ob es lesenswert ist? ;)