♥ Rezension Onyx: Obsidian Bd. 2 ♥

Verlag: Carlsen
Erscheinungstermin: 21. November 2014
Sprache: Deutsch
Preis Gebundene Ausgabe: 19,99€
Preis Kindle Edition: 13,99€
Seiten: 464
*Hier* bei amazon kaufen
Bewertung: 5/5 Eulen! ♥

Seit Daemon Katy geheilt hat, sind sie für immer miteinander verbunden. Doch heißt das, dass sie auch füreinander bestimmt sind? Auf keinen Fall, findet Katy und versucht sich gegen ihre Gefühle zu wehren. Das ist allerdings gar nicht so einfach, denn Daemon ist nun fest entschlossen, sie für sich zu gewinnen. Dann taucht ein neuer Mitschüler auf – und mit ihm eine dunkle Gefahr. Katy weiß nicht mehr, wem sie trauen kann. Was geschah mit Daemons Bruder? Welche Rolle spielt das zwielichtige Verteidigungsministerium? Und wie lange wird sie Daemons enormer Anziehungskraft noch widerstehen können?
Dies ist der zweite Band der Obsidian-Reihe von Jennifer L. Armentrout. Der dritte Band erscheint am 24, April 2015. 


Nachdem mir Band 1 zwar sehr gut gefallen hat, jedoch "nur" 3,5 Eulen bekommen hat, da ich die Idee einfach ein bisschen... naja, sagen wir "ausgelutscht" fand, war ich ziemlich gespannt auf Band 2 und aufgrund der bisherigen Rezensionen war ich mir auch sicher, dass er mir besser gefallen wird, als Band 1. 
Und tada. Das war dann auch so :)

Handlung:


Seit Daemon Katy geheilt hat, sind die beiden miteinander verbunden, was Daemon als Grund ansieht, mit Katy zusammen zu sein. Diese möchte jedoch eine RICHTIGE Beziehung und keine, die auf einer "magischen" Verbindung beruht. Deshalb ist sie ziemlich genervt von Daemon, der ihr nicht mehr von der Pelle rückt. Umso besser gefällt es ihr, dass ein neuer Junge in die Klasse kommt – Blake – der scheinbar Gefallen an Katy gefunden hat. Sie freut sich sehr darüber, dass wieder etwas Normales in ihr Leben tritt und verabredet sich somit mit Blake für normale Dates. Daemon passt das natürlich überhaupt nicht und so mischt er die Dates immer ordentlich auf. Daemon ist auch der Grund dafür, weshalb es keine lahme Dreiecksgeschichte wird. Seine Sprüche und Kommentare sind einfach witzig und lockern die Atmosphäre im Buch immer wieder auf. Außerdem ist Katy eigentlich schon die ganze Zeit klar, für wen sie sich entscheidet. Das gibt sie bloß noch nicht so preis.
Und schön ist auch, dass die Liebesgeschichte nicht im Vordergrund steht, denn durch die spannenden Ereignisse und Wendungen rückt diese manchmal in den Hintergrund. (Was aber positiv ist :D)
Neben den Arum ist auch das VM weiterhin eine Bedrohung für Daemon, Katy, Dee &Co.
Vor allem, da Daemon und Katy herausfinden möchten, was mit Dawson, Daemons Bruder passiert ist. Dadurch stoßen Daemon und Katy mehrmals mit dem VM zusammen. 
Was ich sehr schön finde, ist dass die Handlung direkt an die Ereignisse in "Obsidian" anknüpft. Dadurch hatte ich das Gefühl, ich würde einfach weiterlesen. Auch wenn es jetzt auch schon wieder ein paar Monate her ist, dass ich "Obsidian" gelesen habe.

"Onyx" ist um einiges spannender und noch humorvoller als sein Vorgänger. Mich konnte die Handlung definitiv mitreißen. 

Charaktere:


Ich mag Katy nach wie vor. Auch, wenn viele von ihr genervt sind. Ich finde, dass sie sehr... erfrischend? ist. Außerdem finde ich es toll, dass sie eine Bloggerin ist und mir viele ihrer Verhaltensweisen, wie sie sich über neue Bücher freut, oder über einen neuen Laptop mit dem sie endlich wieder bloggen kann, nachdem der Kuss von Daemon und Katy ihren letzten Laptop verschmort hat ;), einfach bekannt vorkamen und ich mich somit super mit ihr identifizieren kann.
Außerdem ist sie sehr schlagfertig und versucht sich Daemons Anziehungskraft immer wieder zu widersetzen, auch wenn sie mittlerweile selbst weiß, dass das gar nicht so einfach ist.
Daemon gefällt mir NOCH besser als in "Obsidian", da er meiner Meinung nach etwas reifer geworden ist und Katy ein bisschen ernster nimmt. Ich mag es nach wie vor, dass er alles für die Menschen, die ihm nahe stehen tun würde und bin einfach froh, dass es Daemon gibt.
Blake war mir von Anfang an etwas suspekt, muss ich sagen. Mir kam sein Auftreten zu plötzlich und sein Interesse für Katy irgendwie gespielt vor. Ich bin jedoch gespannt, wie er sich in "Opal" entwickelt, da im Klappentext von Band 3 wieder von ihm die Rede ist.
Schade finde ich, dass Dee – außer in den paar Momenten, in denen sie entweder mit ihrem Freund Adam rummacht, oder wieder mehr mit Katy unternehmen möchte – in "Onyx" kaum präsent war... Ich hoffe, dass sich das in "Opal" wieder ändert. Ich mag Dee nämlich wirklich gerne :)
Ach und was ich auch noch loswerden möchte: Ich mag Ash. Ich glaube, dass in ihrem Charakter noch sehr viel Potenzial steckt, das hoffentlich noch genutzt wird. Dass sie Katy nicht mag, ist ja irgendwie nachvollziehbar. Wenn du dein ganzes Leben lang glaubst, deinen Alien-Gegenpart gefunden zu haben und deine komplette "Gemeinde" schon davon ausgeht, dass ihr kleine Alien-Babys zeugt und dann kommt so ein kleiner Mensch daher und schnappt dir deinen "Versprochenen" :D vor der Nase weg. Also ich wäre da auch angepisst :D

Die Charaktere sind allesamt greifbar und authentisch. Es fällt leicht, sie ins Herz zu schließen :)

Schreibstil:


Ich mag den Schreibstil von Jennifer L. Armentrout sehr, sehr gerne, da sie sehr detailliert schreibt und mich somit nach West Virginia gezogen hat.
Außerdem schreibt sie sehr fesselnd, sodass ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen wollte. 

Ihren Schreibstil kann man als jugendlich, flüssig beschreiben.

Fazit:


"Onyx" ist um WELTEN besser als "Obsidian". Ich hoffe, dass jeder, der "Obsidian" nicht so gerne gemocht hat, dennoch zu "Onyx" greift, denn die Handlung ist spannender und packender als in Band 1. Die Charaktere sind toll und Daemon sorgt für einige Lacher ;)
Ich finde auch, dass die Handlung "neuer" ist als in Band 1. Da habe ich ja noch bemängelt, dass die Handlung schon aus x anderen Büchern bekannt ist. Das ist bei "Onyx" definitiv auch anders.
Ich freue mich UNHEIMLICH auf Band 3, denn nach "Onyx" hat mich das Lux-Fieber gepackt... :)


Kommentare:

  1. Hi Lisa,

    sehr schön geschrieben. Mach dir keine Sorgen wegen dem Lux-Fieber, das ist zwar ansteckend, aber ansonsten unbedenklich ^^.
    Du hast so oft Daemon geschrieben, da gerate ich total in den Fangirl Mode ^^. Wirklich tolle Reihe, die sich im Folgeband noch weiter entwickelt. Darauf würde man niemals kommen, wenn man "Obsidian" liest. Mach dich auf was gefasst ^^

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  2. Ach ich weiß nicht, ich habe den zweiten ja nach ner Zeit erstmal pausiert, ungefähr als Blake gekommen ist. Ich weiß nicht, aber die Autorin scheint einfach nicht meins zu sein, ihre Bücher sind ganz unterhaltsam aber nicht genial. Einfach etwas für zwischendurch.

    Liebe Grüße,
    May

    AntwortenLöschen

Hallöchen,

schön, dass du einen Kommentar verfassen möchtest. Über Feedback freue ich mich immer! :)

Liebe Grüße
deine Lisa